Die Konzerte unter der Patronanz der
Wiener Philharmoniker 2013
 

Sonntag, 6. Oktober 2013, 16:00

Johannes Brahms: Doppelkonzert in a-Moll für Violine, Violoncello und Orchester op. 102
Solisten: Albena Danailova , Violine - Konzertmeisterin der Wiener Philharmoniker
Tamás Varga, Violoncello - Solocellist der Wiener Philharmoniker

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4  in B-Dur op. 60

 

"Töne sind höhere Worte"

notierte Robert Schumann in sein Tagebuch. Tatsächlich kann Musik unsere Stimmungen und Empfindungen wie kaum eine andere Kunstgattung erweitern und verändern. Die Sinfonia Christkönig möchte nun in ihrer zweiten Saison unter der Patronanz der Wiener Philharmoniker unserem Publikum erneut ein Programm bieten, welches Schumanns Motto gerecht wird. Im ersten unserer drei Konzerte wird die „in feuriger Stunde geborene“ Frühlingssymphonie des Zitierten zu hören sein. Besonders freuen wir uns aber, drei Wiener Philharmoniker als Solisten zu Gast zu haben, die zu herausragenden Vertretern ihres Instrumentes zählen. A. Dvoráks Cellokonzert, das Robert Nagy, Solocellist der Wiener Philharmoniker, interpretieren wird, gilt als das berühmteste seiner Gattung. Der Solist wird auch in die Uraufführung der „Symphonischen Miniaturen“ des oberösterreichischen Komponisten Helmut Rogl eingebunden sein. Im zweiten Konzert wird traditionell ein Oratorium zur Aufführung gebracht: Der Chor Christkönig und die Linzer Singakademie werden gemeinsam mit hervorragenden Gesangssolisten und der Sinfonia Christkönig Mendelssohns Oratorium „Elias“, in dem aus dem Leben des biblischen Propheten erzählt wird, zur Aufführung bringen. Im dritten Konzert steht schließlich das Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Orchester von J. Brahms am Programm. Albena Danailova, Konzertmeisterin der Wiener Philharmoniker und Támas Varga, ebenfalls Solocellist der Wiener Philharmoniker, werden dieses Werk interpretieren. Im selben Konzert wird auch L. v. Beethovens 4. Symphonie erklingen, die R. Schumann als dessen „romantischste“ empfand. Wir hoffen, unserem Publikum mit dieser Programmierung, die einen Bogen von der Wiener Klassik und der Romantik bis hin zu einer Uraufführung spannt, erneut aufregende Konzerterlebnisse zu bieten.

Dr. Wolfram Ziegler
Eduard Matscheko

 

Sonntag, 5. Mai 2013, 16:00

Antonín Dvorák: Cellokonzert h-Moll op. 104
Solist: Robert Nagy, Violoncello - Solocellist der Wiener Philharmoniker

Robert Schumann: Sinfonie Nr. 1 in B-Dur op. 38 (Frühlingssymphonie)

Helmut Rogl: Symphonische Miniaturen Uraufführung

 

Sonntag, 16. Juni 2013, 16:00

Felix Mendelssohn Bartholdy: Oratorium "Elias" op. 70

Mara Mastalir - Sopran
Monika Schwabegger - Alt

Sven Hjörleifsson - Tenor
Klaus Kuttler - Bass

Chor Christkönig
Linzer Singakademie