Die Konzerte unter der Patronanz der
Wiener Philharmoniker 2012

Ehrenschutz:
Altbischof Maximilian Aichern
Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer
Bürgermeister Dr. Franz Dobusch
 

Ludwig van Beethoven: Konzert in D-Dur für Violine und Orchester op. 61
Solist: Christoph Koncz, Violine

Pause

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 3 in Es-Dur op. 55 (Eroica)

 

Joseph Haydn: Oratorium "Die Schöpfung" Hob. XXI:2
SolistInnen: Bernarda Bobro, Sopran / Jan Petryka, Tenor / Klaus Kuttler, Bass

Chor Christkönig
Linzer Singakademie

 

Balduin Sulzer: Mozartiana II
Kleine Suite über Themen aus Mozarts "Krönungsmesse KV 317" für Kammerorchester op. 254

Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert in A-Dur, für Klarinette und Orchester KV 622
Solist: Matthias Schorn, Klarinette

Pause

Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie in C-Dur KV 551 (Jupitersymphonie)

 

Die Konzerte in der Pfarre Christkönig

In der Pfarre Christkönig finden seit Jahren neben der geistlichen Betreuung der Gemeinschaft
der Gläubigen rege kulturelle Aktivitäten statt. In der Kirche werden unter der Leitung von
Eduard Matscheko seit dem Jahr 2005 regelmäßig Orchesterkonzerte veranstaltet.

2009 trat das Ensemble erstmals unter dem Namen „Symphonieorchester Christkönig“ auf und brachte Werke für Chor und Orchester aus der Zeit der Wiener Klassik, der Romantik und auch neue Musik zur Aufführung und wurde bei Publikum und Kritik für die Interpretation der Symphonien Nr. 5, Nr. 6 und Nr. 7 von Ludwig von Beethoven gefeiert.

Für das Jahr 2012 ist nun eine neue Konzertreihe geplant:
Mit dem neuen Namen Sinfonia Christkönig wird das Orchester unter der Patronanz der Wiener Philharmoniker und dem Ehrenschutz von Altbischof Maximilian Aichern, Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Bürgermeister Dr. Franz Dobusch drei Konzerte geben, wobei jeweils im ersten sowie im dritten Konzert Mitglieder dieses weltberühmten Orchesters solistisch auftreten werden.

Im ersten Konzert wird Matthias Schorn, Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker, das berühmte Klarinettenkonzert von W.A. Mozart interpretieren.

  • Im zweiten Konzert wird Haydns Oratorium "DIe Schöpfung" zur Aufführung kommen.
  • Im dritten Konzert wird Albena Danailova, die erste weibliche Konzertmeisterin in der Geschichte der Wiener Philharmoniker, Ludwig v. Beethovens Violinkonzert spielen.

Es wird uns also das Dreigestirn der Wiener Klassik musikalisch durch das Jahr 2012 begleiten. Die beiden philharmonischen Solisten genießen Weltgeltung. Sie werden für unser Publikum diese Meisterwerke in der Wiener Klangtradition erlebbar machen.

Mit der neuen Ausrichtung der Konzerttätigkeit, die Bewährtes fortsetzt, aber auch Neues beginnt, hoffen wir, dem Publikum spannende Konzerterlebnisse anzubieten. Die Unterstützung seitens der Wiener Philharmoniker ehrt uns, ist uns in diesem Sinn aber auch Ansporn, dies in der „musikalischen Kombination Linz-Wien“ zu verwirklichen.

Pfr. Zarko Prskalo                                                                     Dr. Wolfram Ziegler