GLANZ UND SPIRITUELLE TIEFE DER BAROCKMUSIK

Dass die „Sinfonia Christkönig“ im Linzer Konzertleben eine Marke geworden ist, verdankt sie nicht nur dem Können ihres Leiters Eduard Matscheko und seinen Musikern, sondern auch Menschen, die im Hintergrund Unentbehrliches leisten.
Matscheko bedankte sich während des Sonntagskonzerts bei Hedwig Pfarrhofer, die sich zurückzieht, mit der „Ehrenmitgliedschaft“ der Sinfonia. Schöner hätte sich Hedwig Pfarrhofer die „Begleitmusik“ zu ihrer Würdigung nicht wünschen können. Sinfonia und Chor Christkönig begeisterten das Publikum in der randvollen Friedenskirche mit einem wunderbaren Barockprogramm. Mit Johann Sebastian Bachs Orchestersuite Nr. 3 in D-Dur setzte die Sinfonia einen festlichen Auftakt. Die berühmte Air, leider oft als Hintergrundmusik missbraucht, legte Matscheko mit Feingefühl für intensive Spannungsbögen an. Drei Opernarien von Antonio Vivaldi fanden in der Altistin Valentina Kutzarova eine überzeugende Interpretin.
Einfühlsame Interpretation
Akustisch reizvoll erklang im Kirchenraum „Zeffiretti che sussurrate“, eine Arie mit feingliedrigen Geigensoli. Für das klangschöne Echo sorgten Martha Matscheko (Sopran) und Tabea Mitterbauer (Sopran). Sie und Valentina Kutzarova sangen auch die Soli in Antonio Vivaldis Gloria in D-Dur – in ausgewogener Abstimmung mit Chor und Orchester. Die einfühlsame Interpretation vermittelte die emotionale Bandbreite des Gloria – von Demut über Hoffnung bis hin zum Jubel. Fazit: Eine beeindruckende Gesamtleistung, die der spirituellen Tiefe des Barock gerecht wurde. (Christian Schacherreiter, OÖN, 18. Juni 2019)

NEUES NEBEN MOZART UND BEETHOVEN

(Georgina Szeless, OÖ Volksblatt, 17. Oktober 2023) Matschekos Sinfonia Christkönig startete in Hochform in die 11. Saison Es war die Sinfonie II von Helmut Rogl, bezeichnet als „classical symphony“, die am Sonntag in der übervollen Friedenskirche Eduard Matscheko aus...

GEKONNT AUS DER TAUFE GEHOBEN

(Michael Wruss, OÖN, 16. Oktober 2023) Die Linzer Sinfonia Christkönig feierte zum Saisonauftakt eine neue Symphonie Gleich beim ersten Konzert der neuen Saison stand am Sonntag in der Friedenskirche in Urfahr die Uraufführung der zweiten Symphonie von Helmut Rogl auf...

DIE HEIMAT MIT AUF DER BÜHNE

(Christine Grubauer, OÖ Volksblatt, 18. April 2023) Die Sinfonia Christkönig gestaltet mit ihrem Leiter und Initiator Eduard Matscheko und engagierten mitwirkenden Musikerinnen und Musikern 2022/23 ihre 10. Konzertsaison und ist damit ein unverzichtbarer Teil des...

MIT MOZART INS JUBILÄUMSJAHR

(Michael Wruss, OÖ Nachrichten, 4. Oktober 2022) Mit einem Mozartprogramm ging am Sonntag die Sinfonia Christkönig unter Eduard Matscheko in ihre zehnte Saison – unter der Patronanz der Wiener Philharmoniker. Am Beginn des Konzerts in der Pfarrkirche Christkönig in...

GLÄNZENDER SAISON-AUFTAKT

(Paul Stepanek, OÖ Volksblatt, 4. Oktober 2022) Sinfonie Christkönig startet mit Konzert, das Mozart gewidmet ist Festlich-erwartungsvolle Stimmung in der von Besucherscharen gefüllten Linzer Friedens- (Christkönig-) Kirche: Die Sinfonia Christkönig startete unter der...

FREUDE, FRIEDE UND VIEL GOTTESLOB

An heißen Sommertagen erlebt man einen Kirchenraum nicht nur aus spirituellen Gründen als heilsamen Ort. Wer am Sonntag in der Friedenskirche Kühlung suchte, wurde durch ein ansprechendes Konzert erquickt. Sinfonia Christkönig und Chor unter Eduard Matscheko boten ein...

LOBGESANG UND FREUDE

Für eine fast voll besetzte Linzer Friedenskirche sorgte das Sinfonische Christkönigskonzert am Sonntag. Schuberts „Unvollendete“ war angenehm zu hören. Matscheko weiß, was er seiner Sinfonia Christkönig abverlangen kann. Seine gediegene gestalterische Pultarbeit...

KIRCHENKONZERT – 24 APRIL 2022

Mit verblüffender Rasanz und großem Schönklang Beim Kirchenkonzert der Sinfonia Christkönig war am Sonntag Nachmittag der 1981 in Budapest geborene Solo-Kontrabassist Ödön Racz zu Gast, der als Mitglied der Wiener Philharmoniker aber auch als Kammermusiker weit...

GROSSER JUBEL ZUM ZEHNJÄHRIGEN

Sinfonia Christkönig unter Eduard Matscheko mit Sulzer-Werken. Zehn Jahre Sinfonia Christkönig unter der Patronanz der Wiener Philharmoniker – das sind auch zehn Jahre mit Eduard Matscheko, der als Dirigent und Motor dieses Unternehmens große Werke der Musikgeschichte...

BEEINDRUCKENDES KONZERTERLEBNIS IN LINZ

Das gemeinsame Kunst und Kultur auch in herausfordernden Zeiten möglich ist, bewies das funktionierende Netzwerk rund um die künstlerischen Aktivitäten und Organisatoren der Sinfonia Christkönig unter ihrem unermüdlichen Dirigenten Eduard Matscheko. Die strategisch...