WIENER PHILHARMONISCHES FAMILIEN-DUO IN LINZ

Die Patronanz der Wiener Philharmoniker für die Konzertreihe in der Urfahraner Christkönigskirche beflügelt gewiss die Leistungen der Sinfonia Christkönig unter ihrem Leiter Eduard Matscheko. Auch publikumsfreundliche Programme, diesmal ohne zeitgenössisches Werk, machen den Einsatz attraktiv. Und wenn der Vater mit dem Sohne bzw. hier der Tochter zu Gast ist, könnte der Ansporn gar doppelt wirken. Heinrich Koll, Solo-Bratschist der Philharmoniker, und Tochter Patricia (Violine) aus demselben Elite-Klangkörper spielten Mozarts „Sinfonia concertante“ Es-Dur KV 364 in schönster Eintracht duellierend und waren musikalisch ein Herz und eine Seele. Recht viel animierende Passagen im Orchester konnten sich aber in dem auch traurigen Stück, entstanden unter dem Eindruck des Todes von Mozarts Mutter, leider nicht durchsetzen.
Schon bei der vorherigen „Titus“-Ouvertüre Mozarts fanden die Sinfoniker nicht locker genug zu ausgefeilter Dynamik und Homogenität, setzte Matscheko eher auf den pompösen Festglanz der Krönungsoper. Freilich, der Kirchenraum hat seine akustischen Tücken. Die Romantik macht es ihm diesbezüglich leichter, wie sich dann bei Schumanns fantastischer Sinfonie Nr. 4 in d-Moll op 120 herausstellte. Hier ging sein gestalterisches Konzept voll auf und erweckte ein engagiertes Mitgehen bei den Musikern, die seine emotionsgeladenen, gestenklaren Zeichen differenziert umsetzten. Langer, lauter Beifall.
(Georgina Szeless, Neues Volksblatt, 13.10.2015)

NEUES NEBEN MOZART UND BEETHOVEN

(Georgina Szeless, OÖ Volksblatt, 17. Oktober 2023) Matschekos Sinfonia Christkönig startete in Hochform in die 11. Saison Es war die Sinfonie II von Helmut Rogl, bezeichnet als „classical symphony“, die am Sonntag in der übervollen Friedenskirche Eduard Matscheko aus...

GEKONNT AUS DER TAUFE GEHOBEN

(Michael Wruss, OÖN, 16. Oktober 2023) Die Linzer Sinfonia Christkönig feierte zum Saisonauftakt eine neue Symphonie Gleich beim ersten Konzert der neuen Saison stand am Sonntag in der Friedenskirche in Urfahr die Uraufführung der zweiten Symphonie von Helmut Rogl auf...

DIE HEIMAT MIT AUF DER BÜHNE

(Christine Grubauer, OÖ Volksblatt, 18. April 2023) Die Sinfonia Christkönig gestaltet mit ihrem Leiter und Initiator Eduard Matscheko und engagierten mitwirkenden Musikerinnen und Musikern 2022/23 ihre 10. Konzertsaison und ist damit ein unverzichtbarer Teil des...

MIT MOZART INS JUBILÄUMSJAHR

(Michael Wruss, OÖ Nachrichten, 4. Oktober 2022) Mit einem Mozartprogramm ging am Sonntag die Sinfonia Christkönig unter Eduard Matscheko in ihre zehnte Saison – unter der Patronanz der Wiener Philharmoniker. Am Beginn des Konzerts in der Pfarrkirche Christkönig in...

GLÄNZENDER SAISON-AUFTAKT

(Paul Stepanek, OÖ Volksblatt, 4. Oktober 2022) Sinfonie Christkönig startet mit Konzert, das Mozart gewidmet ist Festlich-erwartungsvolle Stimmung in der von Besucherscharen gefüllten Linzer Friedens- (Christkönig-) Kirche: Die Sinfonia Christkönig startete unter der...

FREUDE, FRIEDE UND VIEL GOTTESLOB

An heißen Sommertagen erlebt man einen Kirchenraum nicht nur aus spirituellen Gründen als heilsamen Ort. Wer am Sonntag in der Friedenskirche Kühlung suchte, wurde durch ein ansprechendes Konzert erquickt. Sinfonia Christkönig und Chor unter Eduard Matscheko boten ein...

LOBGESANG UND FREUDE

Für eine fast voll besetzte Linzer Friedenskirche sorgte das Sinfonische Christkönigskonzert am Sonntag. Schuberts „Unvollendete“ war angenehm zu hören. Matscheko weiß, was er seiner Sinfonia Christkönig abverlangen kann. Seine gediegene gestalterische Pultarbeit...

KIRCHENKONZERT – 24 APRIL 2022

Mit verblüffender Rasanz und großem Schönklang Beim Kirchenkonzert der Sinfonia Christkönig war am Sonntag Nachmittag der 1981 in Budapest geborene Solo-Kontrabassist Ödön Racz zu Gast, der als Mitglied der Wiener Philharmoniker aber auch als Kammermusiker weit...

GROSSER JUBEL ZUM ZEHNJÄHRIGEN

Sinfonia Christkönig unter Eduard Matscheko mit Sulzer-Werken. Zehn Jahre Sinfonia Christkönig unter der Patronanz der Wiener Philharmoniker – das sind auch zehn Jahre mit Eduard Matscheko, der als Dirigent und Motor dieses Unternehmens große Werke der Musikgeschichte...

BEEINDRUCKENDES KONZERTERLEBNIS IN LINZ

Das gemeinsame Kunst und Kultur auch in herausfordernden Zeiten möglich ist, bewies das funktionierende Netzwerk rund um die künstlerischen Aktivitäten und Organisatoren der Sinfonia Christkönig unter ihrem unermüdlichen Dirigenten Eduard Matscheko. Die strategisch...